Donnerstag, 13. Dezember 2018
Alexander Heim und Hilde Fässler

6. Gauschla Obet-Lauf
Am diesjährigen Gauschla Obet-Lauf geschah für den Lauf-Treff wohl fast etwas Historisches: Alle drei gemeldeten Teams schafften es aufs Podest, das Frauen- und das Männerteam als Erste, das Mixed-Team als Dritte. Bravo!!!
Alexander Heim erzielte die Tages- bzw. Abendbestzeit, Ingrid Göldi war die zweitschnellste Frau - und dies als zweitälteste Teilnehmerin.
Jedes Team-Mitglied musste 3 Runden zu je 1.4 km laufen und die drei Zeiten wurden addiert. Die Strecke war nicht ganz einfach: Die ersten 300 m jeder Runde erinnerten mehr an einen Crosslauf. Sie gingen über eine ziemlich unebene Wiese, wo man gut aufpassen musste, um sich nicht den Fuss zu vertreten. Kurz vor dem Ende jeder Runde war dann noch ein Hindernis eingebaut: Die Strecke führte über eine kleine Mauer. Die Risikofreudigen sprangen in einem Satz darüber, die Vorsichtigeren machten einen Zwischenschritt auf der Mauer.

Ingrid Claudia Oksana Alex
Sven und Baha Roland Seraina Ursina
      
Mit 42 Teilnehmenden (14 Teams) war der Anlass besser besucht als in den letzten beiden Jahren. Dazu kamen noch 19 Teams zu je drei Läufern und Läuferinnen bei der Plauschstafette, so dass ins-gesamt 99 Personen sportlich im Einsatz waren. Ein schöner Erfolg, aber wenn man bedenkt, dass gemäss dem Organisator 105 Helfer und Helferinnen im Einsatz waren, dürften es künftig auch noch ein bisschen mehr werden.

Resultate:
Team Lauf-Treff Buchs «Frauen» mit Claudia Braun, Ingrid Göldi, Oksana Levchenko:
        Rang 1 Kat. Frauen in 1:03:15
Team Lauf-Treff Buchs «M45 plus» mit Baha Akyel, Sven Füllemann, Alexander Heim:
        Rang 1 Kat. Männer in 46:42
Team Lauf-Treff Buchs «Müllers» mit Roland Müller, Seraina Müller, Ursina Müller:
        Rang 3 Kat. Mixed in 58:00
    
Oksana, Ingrid, Claudia Baha, Alex, Sven Roland, Seraina, Ursina

21. Gauschla Berglauf
Die neue Strecke (ab Trübbach über Malans) mündet etwas unterhalb des Restaurants Aufstieg in die alte Strecke und hat bis dahin eine angenehme, recht gleichmässige Steigung. Kaum hat man die alte Strecke erreicht, wird’s deutlich steiler. Mit der neuen Streckenführung ist der Gauschla Berglauf jetzt von Länge und Höhendifferenz fast gleich wie der Gamperney Berglauf: Knapp 9 km und etwas mehr als 1000 Höhenmeter. Die Streckenführung ist jedoch viel abwechslungsreicher: Weil der Schluss nicht so steil ist, gibt’s dafür unterwegs ein paar steilere Abschnitte - und man läuft viel weniger auf der Strasse.

Brigit Annelies Marco
Peter Sven Baha
Alex Heim Hermann Alex Grimm (leider verdeckt)

Bei bestem Laufwetter gab es für den Lauf-Treff Buchs neben drei vierten Plätzen (Annelies, Brigit und Marco) auch zwei Podestplätze: Baha und Alex Heim schafften dies in ihren Alterskategorien (Senioren 3, resp. Senioren 2) jeweils als dritter.

  Die 9 Lauftreffler zufrieden im Ziel

Die Resultate der Lauf-Treff-Mitglieder
Alexander Heim 3. Sen 2 in 53:59
Alexander Grimm 6. Sen 2 in 1:00:12
Baha Akyel 3. Sen 3 in 1:02:11
Sven Füllemann 7. Sen 2 in 1:03:41
Hermann Zangerle 5. Sen 3 in 1:07:18
Marco Wicki 4. Sen 1 in 1:15:13
Peter Schönenberger 10. Sen 3 in 1:22:46
Annelies Gonzalez 4. Sen 3 in 1:24:58
Brigit Marxer 4. Sen 1 in 1:29:24