Freitag, 18. Januar 2019
Auch in diesem Jahr führen wir wieder spezielle Berglauftrainigs als Vorbereitung für den Gamperneylauf und den LGT-Marathon durch.

Die detaillierten Informationen findet ihr hier.

 

Hilde Fässler

«Es gibt kein schlechtes Wanderwetter, nur die falsche Bekleidung.» Getreu diesem Motto machten sich knapp 30 Mitglieder des Lauf-Treffs Buchs auf den diesjährigen Ausflug. Für jede Witterung bereit, trafen wir uns im strömenden Regen beim Schulhaus Flös, um mit dem Bus Richtung Walgau zu reisen. Zuerst besuchten wir das Milka-Lädele in Bludenz. Der Besuch war eher enttäuschend. Es gab nur wenig zu sehen und nichts zu degustieren. Immerhin war es für einige von uns neu, dass es bereits seit 1888 eine Suchard-Niederlassung in Bludenz gibt.

Alexander Heim

Die Berglauf-Trainings und die ersten beiden Wettkämpfe sind vorbei. Nach dem Gamperney-Lauf sieht der Zwischenstand (Top 6) wie folgt aus:

1. Marco Wicki, 60 Punkte
2. Annelies Gonzalez und Baha Akyel, 50 Punkte
4. Urs Kradolfer, 45 Punkte
5. Sascha Leuzinger, 35 Punkte
6. Walter Käser, 30 Punkte

Dahinter liegen 7 weitere Teilnehmer/innen mit 20 oder 25 Punkten in Lauerstellung...
Noch sind 50 Punkte zu vergeben - es ist also noch alles offen. Weitere Möglichkeiten zum Punkte sammeln bieten sich am LGT Marathon oder Halbmarathon / Staffel, sowie am Hohen Kasten und am Gauschla-Lauf.

Auch in diesem Jahr führen wir wieder spezielle Berglauftrainigs als Vorbereitung für den Gamperneylauf und den LGT-Marathon durch.

Die detaillierten Informationen findet ihr hier.

 

Wie an der Hauptversammlung angekündigt, führen wir dieses Jahr eine vereinsinterne Berglauf Trophy durch.

Das Reglement dazu, findet ihr hier.

 

 

Hilde Fässler

Der Vorstand des Lauf-Treffs Buchs lud seine Mitglieder am 9. März zur HV 2017 ins fabriggli ein. Dort wurden die über 60 Teilnehmenden mit einem leckeren Apéro des fabriggli-Teams be-grüsst. Nach dieser Stärkung begrüsste Präsident Andreas Hofstetter die Anwesenden und gab das Wort dem Referenten des Abends, Jean-Pierre Egloff. Jean-Pierre Egloff ist einer der Prä-ventionsverantwortlichen bei Antidoping Schweiz. Er stellte die Aufgaben der Schweizer Doping-agentur vor und legte die Pflichten und Rechte der Sportlerinnen und Sportler gegenüber der Dopingkontrolle dar. Da er während vieler Jahre Profi-Kontrolleur war, konnte er aus seiner Er-fahrung bei den Urintests aus erster Hand berichten. Auch an Breitensportanlässen würden Do-pingkontrollen vorgenommen, und so sei es gut möglich, dass auch einmal ein Mitglied des Lauf-Treffs zur Urinprobe gebeten werde, meinte er. Dies stiess bei den Anwesenden auf volles Ver-ständnis, denn für den Verein gilt: Wir wollen fairen, sauberen Sport.

Hilde Fässler

Die diesjährige Vereinsreise führte den Lauf-Treff Buchs in den Jura. Am Samstag starteten um 6.30 Uhr 25 Mitglieder mit dem Reisebus von Meier-Reisen Mauren und dem Chauffeur Meinrad Richtung Westen. In Gunzgen Nord gab es einen Kaffeehalt. Gabi hatte Plätze reserviert und vorher abgeklärt, ob sie für uns etwas bestellen müsse. Das sei nicht nötig, wurde ihr beschieden. Dass es dann für sechs Bestellungen nur zwei Birchermüesli gab und auch die Gipfeli zu früh ausgingen, ist also nicht unserer umsichtigen Organisatorin anzulasten, sondern den Betreibern des Autobahn-Restaurants.

Hildegard Fässler

Im Frühsommer dieses Jahres organisierte Sprecher Sport ein Lauftraining mit dem bekannten Läufer Ralf Birchmeier unter dem Titel „Berglauf einmal anders“. Vom Lauf-Treff Buchs waren Annelies Gonzalez, Stella Gulli und Alexander Heim mit dabei. Als Anreiz zur regelmässigen Teilnahme winkte dem fleissigsten Teilnehmer, der fleissigsten Teilnehmerin ein Paar Laufschuhe als Geschenk.

Dieses Versprechen wurde nun kürzlich eingelöst. Die glückliche Gewinnerin des Preises ist Stella, die jetzt ein nigelnagelneues Paar Trekkingschuhe von Sprecher Sport AG ihr Eigen nennen darf.

 

Bei herrlichem Sommerwetter lud der Lauf-Treff Buchs seine Mitglieder zum alljährlichen Grill-Abend ein. Eine grosse, gutgelaunte Schar folgte der Einladung zum Clubhaus des FC Buchs. Dort war alles bestens vorbereitet unter der kundigen Leitung von Gabi Strässle. Nach einem ersten Durstlöschen ging es ans von den Mitgliedern selbst bestückte Salatbuffet und zu den professionell zubereiteten Grilladen. Bei Gesprächen rund ums Laufen und Walken und anderen interessanten Themen wurden die Teller mit Genuss geleert.

Schon mehrfach hiess das Siegerteam des Gamperney-Berglaufs Lauf-Treff Buchs. So auch 2016. Der Modus für diesen Wettbewerb erlaubt es, den Sieg zu erringen, selbst wenn als Konkurrenz Mannschaften mit echten Cracks teilnehmen wie 2015 das Team Suisse. Es zählt nämlich neben der Qualität auch die Quantität der Teilnehmenden. So errang der Lauf-Treff Buchs auch vor einem Jahr den ersten Platz, weil er viele Vereinsmitglieder zum Mitmachen bewegen konnte und mit einer 33-köpfigen Mannschaft angetreten war

Hildegard Fässler


Schulhaus Flös, 6. April 2016


Es waren wohl Hampi Schlegel und Dani Sprecher, die die Idee von einem Laufschuh-Test für jedermann hatten und in die Tat umsetzten. Inzwischen ist daraus eine spannende kleine Messe entstanden, die alles anbietet, was das Läufer- und Walkerinnen-Herz begehrt.

Hauptversammlung 2016, 18. März, fabriggli Buchs

Von Hildegard Fässler

An der diesjährigen Hauptversammlung konnte der Lauf-Treff Buchs sein 30-jähriges Bestehen feiern. Die Mitglieder und Gäste trafen sich im fabriggli in Buchs und wurden dort mit einem feinen Apéro begrüsst. Für die musikalische Begleitung sorgte das Trio Gerhard Gabriel.

Verena Eggenberger

Berglauf. Es muss schon eine ganz besondere Liebe sein, wenn ein Bergläufer 200 Mal in einer einzigen Saison den anspruchsvollen Weg zu den Staubern unter die Füsse nimmt. Antonio Gonzalez aus Vaduz, Mitglied des Lauf-Treffs Buchs, hatte diesen Entschluss gefasst, nachdem er letzte Saison bei 185 Trainingsläufen angekommen war. Er begann seine Rekordjagd im April dieses Jahres und konnte Ende Oktober die Zahl 200 in sein Staubern-Tagebuch einschreiben.

In Spanien geboren und aufgewachsen, zog es den Freizeit-Sportler mit 26 Jahren vorerst in die Schweiz, wo er die Berge wirklich kennen lernte. Einige Zeit benötigte er  schon, bis sie ihm auch beim Laufen sympathisch wurden, doch mittlerweile liebt er Berglauftrainings über alles. Seine absolute Lieblingsstrecke ist zweifellos Frümsen – Staubern.

200 Trainings in sieben Monaten, das bedeutet, jeden Tag mindestens ein Mal auf den Berg. Wenn das Wetter kein Training zuliess, wie etwa bei Gewittern, „musste“ er an einem besseren Tag  zwei Mal rauf. Der heisse, trockene Sommer machte dem Läufer nichts aus, als Spanier liebt er die Wärme sowieso. Gonzalez wählte meist den direkten, steilen Weg nach oben, um die 1250 Höhenmeter möglichst bald hinter sich zu lassen und danach den Feierabend zu geniessen. Auch war er sich nicht zu schade, jeweils eines oder auch zwei der legendären Holzscheite für das 1. August-Feuer im Rucksack mitzuschleppen.

Das Staubern-Training ist aber nicht nur für Gonzalez attraktiv, die Läufer kommen scharenweise aus dem Rheintal, Appenzell, Liechtenstein und Vorarlberg. So entstehen immer neue Freundschaften. Freundschaftlich war auch der Jubiläumslauf, bei dem Antonio Gonzales von seiner Frau und ein paar Laufkollegen begleitet wurde und am Ziel viele Gratulationen entgegen nehmen durfte. Bis zum nächsten Frühling wird der unermüdliche Sportler eine neue Herausforderung suchen und sich nur noch ab und zu auf den Staubern zeigen.

  

Hilde Fässler

Am Samstag, 12. September, kurz vor 7 Uhr morgens, belebte sich der Parkplatz vor dem Schulhaus Flös in Buchs. Die 16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Lauf-Treff-Vereinsreise 2015 trudelten ein und hievten ihr Gepäck mit Hilfe des Fahrers Hans Peter Breu ins Gepäckabteil des kleinen Reisecars der Firma RR. Nein, nicht Rolls Royce, sondern Rheintal Reisen. Der erste Reiseabschnitt führte ins Entlebuch nach Trubschachen. Dort machte der Car Halt bei der Firma Kambly. Eine Betriebsbesichtigung ist leider nicht möglich. Es gibt zu viele Interessierte und die Hygienevorschriften sind zu gross. Hingegen konnten wir Guetzli und salziges Knabbergebäck nach Herzenslust probieren. Die Organisatorin der Reise, Gabi Strässle, hatte auch für Gipfeli und Eingeklemmte gesorgt, so dass wir den Magen nicht nur mit Goldfischli oder Bretzeli füllen mussten. Einige kauften auch von den feien Guetzli. Wer welche mit Schokoladeüberzug oder -füllung erwarb, musste gucken, dass diese nicht bereits im Bus statt im Mund zu schmelzen begannen.

Am jährlich durchgeführten Laufschuhtest, organisiert von Sport Sprecher Werdenberg in Zusammenarbeit mit dem Lauf-Treff Buchs, konnte die Bevölkerung die neusten Laufschuh-Modelle testen und sich über weiteres Lauf-Zubehör  informieren.

Verena Eggenberger

Kürzlich führte der Lauf-Treff Buchs seine Hauptversammlung durch. Zur Einstimmung wurden 62 Anwesende mit einem köstlichen fabriggli-Apéro verwöhnt.

Einführungskurs Laufen

Möchtest du mit Gleichgesinnten deine Fitness verbessern und am Ende des Sommers 1 - 1.5 Stunden am Stück in der Gruppe laufen können? Dann bist du beim Einführungskurs des Lauf-Treffs richtig. Ziel dieses Kurses ist es, Laufeinsteiger/innen dabei zu begleiten, ihre Lauftechnik und Ausdauer soweit zu verbessern, dass sie ab Herbst an den regelmässig angebotenen Trainings (10 - 13 km, 1 – 1.5 Std.) teilnehmen können. Der Kurs richtet sich an Laufeinsteiger/innen; es ist keine Erfahrung notwendig. Neben den regelmässigen Lauftrainings werden auch Informationen rund ums Laufen vermittelt.

Kursdaten: Mittwochs, 08.04.2015 – 23.09.2015, 18.45 Uhr – ca. 20.15 Uhr

 

Einführungskurs Nordic Walking

Du möchtest gerne ins Nordic Walking einsteigen, möchtest das in einer Gruppe Gleichgesinnter tun und dabei wertvolle Tipps rund ums Nordic Walking erhalten? Dann bist du beim Einführungskurs des Lauf-Treffs richtig.
An vier Abenden werden Infos rund ums Nordic Walking vermittelt und es wird gemeinsam trainiert. Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse notwendig. Bitte eigene Stöcke mitbringen.

Kursdaten: Mittwochs, 08.04.2015 – 29.04.2015, 18.45 Uhr – ca. 20.15 Uhr


 

Verena Eggenberger

Buchs/Pontresina. Die diesjährige Vereinsreise des Lauf-Treffs Buchs führte 25 Mitglieder ins vielgepriesene Engadin. Frühmorgens ging’s los – zuerst mit der SBB (ohne Kaffeewagen) bis Chur, dort wurde die Rhätische Bahn bestiegen, wo der rollende Verpflegungsstand kurzzeitig zum Liebling der Lauf-Treffler wurde. Die Geister erwachten mit dem Genuss von Kaffee und den passenden Nusstörtchen. Die Reiselustigen liessen sich über Thusis, Tiefenkastel, Bergün und Samedan nach Punt Muragl fahren, wobei sie das UNESCO Welterbe, die Albulastrecke der RhB, bestaunen konnten. Zur grossen Freude aller machte diesmal das Wetter wieder einmal mit, nachdem die Ausflüge in den vergangenen Jahren von viel Regen geprägt waren. Die Sonne zeigte sich nach der Ausfahrt aus dem Albula-Tunnel, und die Temperaturen waren erstaunlich hoch.

Verena Eggenberger

Berglauf.
Antonio Gonzales, passionierter Läufer aus Vaduz und aktives Lauf-Treff-Mitglied in Buchs, setzte sich im Frühling für die laufende Saison ein ganz besonderes Ziel: Rekord der Anzahl Berglauf-Trainings auf die Staubern. Motivation dazu waren einige Sportkameraden aus der Umgebung, die die Strecke von Frümsen bis unter die Staubernkanzel regelmässig ins Lauftraining eingebaut hatten und sich gegenseitig zu immer grösseren Taten anspornten.

Am jährlich durchgeführten Laufschuhtest, organisiert von Sport Sprecher Werdenberg in Zusammenarbeit mit dem Lauf-Treff Buchs, konnte die Bevölkerung die aktuellsten Laufschuh-Modelle testen und sich bei einer Mini-Messe über weitere  dazugehörige Sportartikel informieren.  

Alexander Heim

Dieses Training richtet sich  an folgende zwei Zielgruppen:

a) Wer den Marathon oder Halbmarathon laufen und auf der Originalstrecke trainieren will;
b) Wer gerne einmal einzelne Streckenabschnitte ohne Wettkampfdruck kennenlernen möchte.

Es sind insgesamt 3 Trainings geplant, im Umfang von 2-3 Stunden (es sind jeweils aber auch verkürzte Varianten möglich).

Die Idee ist, dass wir im Rahmen dieses Trainings spezifisch am Berg trainieren, das heisst pro Training ca. 500 - 700 Höhenmeter. Dauer: 1.5 – 2 Std. Vorsichtshalber Stirnlampe mitnehmen!

Bei Bedarf machen wir zwei Gruppen, wobei die schnellere Gruppe dann ein paar Höhenmeter mehr machen wird und die anderen beim Abstieg wieder einholen soll.

An der Hauptversammlung des Lauf-Treffs Buchs gab es einige Änderungen im Vorstand, unter anderem trat Hanspeter Schlegel, Gründungsmitglied, Vizepräsident und Hauptleiter Run nach 28 Jahren ins zweite Glied. Als Gastreferentin widmete sich Sabine Blum der Ergonomie am Arbeitsplatz.

Auch dieses Jahr führt der Lauf-Treff Buchs wieder ein spezielles Vorbereitungstraining für den Gamperney Berglauf durch.

Das Training ist öffentlich und jeder ist herzlich willkommen.

Buchs/Innsbruck/Kitzbühel. – Die diesjährige Vereinsreise des Lauf-Treffs Buchs führte 24 Teilnehmer ins Tirol. Pünktlich um acht Uhr startete Ernst Graf mit seinem Car Richtung Osten und steuerte das erste Ziel an – Innsbruck, die schöne Stadt am Inn. In der Hauptstadt Tirols wurden die Reisefreudigen mit Sonnenschein und warmen Temperaturen begrüsst.

Ab dem 4. September 2013 führt der Lauf-Treff, Buchs zum ersten Mal ein spezielles Training zur Vorbereitung auf die Langlaufsaison durch.


Dieses Training ist offen für jedermann.

Verena Eggenberger

Wer vom Lauf-Treff am Gamperney-Berglauf teilnimmt, liebäugelt neben persönlicher Bestzeit im Geheimen mit dem Sieg in der Teamwertung. Da gibt’s nämlich nicht einfach nur einen Pokal zum Abstauben, sondern richtig feine Sachen zum Schlemmen. Leider gelang es den Lauf-Trefflern nicht ganz, sich zuvorderst zu positionieren, doch auch der zweite Platz wurde belohnt. Ein reichhaltiges Risotto-Fresspaket lud zum Kochen und Geniessen ein.

Verena Eggenberger

Im Frühling steigt bei vielen Menschen der Bewegungsdrang im Freien. Für Sport Sprecher, Buchs, ist das der richtige Zeitpunkt, die neusten Lauf- und Nordic Walking-Schuhe samt Zubehör zu präsentieren. In Zusammenarbeit mit dem Lauf-Treff Buchs veranstaltete das renommierte Sportgeschäft auch dieses Jahr wieder eine Minimesse.

Spezeille Vorbereitungstrainings für Nordic Walkerinnen und Walker auf den Gamperney Berglauf, durchgeführt vom Lauf-Treff Buchs SG.

Das Training findet ab dem 24. April 2013 jeden Mittwoch Abend statt. Treffpunkt ist um 18:45 beim Eingang des Hallenbad Flös.

Alle weiteren Infos über den weiteren Verlauf des Trainings erfolgen vor Ort. Das Training wird in unterschiedlichen Leistungklassen angeboten.

Weitere Informationen erteilen wir gerne per Mail über E-Mail {obfuscate}Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!{/obfuscate}

Verena Eggenberger

Kürzlich erlebten zahlreiche Mitglieder des Lauf-Treffs Buchs eine spannende und kulinarisch geprägte Hauptversammlung im fabriggli. Gastreferentin Linda Schmollinger griff das Thema Sporternährung und Erholung auf.

Verena Egenberger

Buchs/Appenzell. -  Wolkenverhangener Himmel und tiefe Temperaturen, so zeigte sich der Morgen des 1. Septembers den Teilnehmern der jährlichen Lauf-Treff-Reise. Unbeeindruckt vom Wetter stieg eine illustre Schar, ausgerüstet mit Rucksack, Regenjacke und Stöcken, in den bereit stehenden Car und liess sich von Ernst Graf höchstpersönlich nach Appenzell chauffieren. 

Verena Eggenberger

Verena Eggenberger

Die Verantwortlichen des FC Buchs riefen im Frühling die Buchser Vereine auf, bei ihrem ersten Sponsorenlauf mitzumachen. Ein Teil  der erlaufenen Spendengelder war für zwei Hilfswerke mit Buchser Wurzeln bestimmt, der Rest für die jeweiligen Vereinskassen.

Am Sonntag, 3. Juni 2012, war dann Premiere. Der Lauf-Treff Buchs, Handballclub Buchs-Vaduz, FC Buchs und das Team Sigma Aldrich hatten sich bereit erklärt, für diese gute Sache zu starten und im Vorfeld persönliche Sponsoren zu suchen. Auf dem Areal des FC Buchs drehten die Sportler dann Runde um Runde, und so kam eine stattliche Summe von ca. 10‘000 Franken zustande.

Verena Eggenberger

Kürzlich führte der Lauf-Treff Buchs einen Gratis-Kurs für Anfänger ins Laufen und Nordic Walking durch. Viele Teilnehmer erlebten vier interessante und abwechslungsreiche Kursabende, in denen Theorie und Praxis vermittelt wurde.

Laufschuhtest mit Sport Sprecher und Lauf-Treff
Die Outdoor-Saison ist angelaufen, und mit ihr sind die neusten Schuhmodelle zum Laufen und Nordic Walking auf den Markt gekommen. Sport Sprecher und der Lauf-Treff Buchs luden die Bevölkerung zu einer Mini-Messe ein und präsentierten eine Vielfalt zum Thema Ausdauersport.  

Buchs. – Wenn im Frühling die Lust auf Bewegung in der freien Natur erwacht, können neue Laufschuhe oder eine tolle Sportbrille zusätzlich motivieren. Die ganze Bevölkerung hatte kürzlich Gelegenheit, bei der „Privatmesse“ von Sport Sprecher, Buchs, in der Aula der Schulanlage Flös, diverse Schuhmodelle zum Laufen und Nordic Walking zu testen. Sie kamen zahlreich, die Interessenten, und sie hatten die Qual der Wahl, galt es doch, den idealen Schuh unter diversen Marken und vielfältigen Modellen zu finden. Asics Adidas, Mizuno und Salomon präsentierten ihre „Renner“, und die Berater gaben kompetent Auskunft. Mittels Laufschuhanalyse konnte schon mal die Richtung des Modells bestimmt werden. Um die Schuhe auch in der Praxis testen zu können, hatte der Lauf-Treff zwei Trainingsstrecken ausgeschildert. Bei einer Runde von 1.8 oder 2.5 km konnte sich jeder selbst überzeugen, welches Modell am besten an seine Füsse passt.  

Verena Eggenberger

Seit drei Jahren wird beim Lauf-Treff Buchs Nordic Walking in verschiedenen Stärkeklassen praktiziert. Nun wartet der Verein mit einer Neuerung auf. Am 21. März wurde eine Speed-Gruppe gegründet.

Um das verbreitete Spazierstock-Image beim Nordic Walking weiter aufzubessern und den Ambitionierten in dieser Sportart Gelegenheit zu geben, sich in den schönen Hügeln Werdenbergs „mit Schuss“ fortzubewegen, hat der Lauf-Treff eine Nordic Walking-Speed-Gruppe ins Leben gerufen.
Dabei geht es nicht um Rekordzeiten oder Spitzenkämpfe, aber doch um temporeiche, anspruchsvolle  Ausdauerleistung. Denn mit Nordic Walking werden 90% der Muskeln beansprucht, was einem idealen Ganzkörpertraining entspricht. Aufwärmen und Stretching gehören selbstverständlich bei jedem Training dazu. Mit diesem Angebot werden auch Aktive aus anderen Sportarten angesprochen, die etwas Abwechslung oder den Ausgleich anstreben.

Gerne laden wir Euch zu unserem Laufschuhtest am 04. April 2012 beim Schulhaus Flös ein.
 
Dieser Anlass ist gratis und für Jedermann/frau.
 
Es würde uns freuen wenn wir dich an diesem Anlass begrüssen könnten.
 
Lauf Treff Buchs & Sport Sprecher Team

Image

Verena Eggenberger

Zur ersten Hauptversammlung nach der Gründung des Vereins vor einem Jahr fanden zahlreiche Mitglieder den Weg ins fabriggli. Dr. Beat Villiger trat als Gastreferent auf und fesselte die Anwesenden mit seinem Vortrag.

Image

Verena Eggenberger

Buchs/Bern/Murten. - Zum 25-Jahr-Jubiläum des Lauf-Treffs Buchs stand am ersten Oktober-Wochenende das letzte offizielle Highlight auf dem Programm. 47 Mitglieder freuten sich auf ein politisch-sportliches Wochenende in der Westschweiz und stiegen morgens frisch-fröhlich in den  bereitstehenden Car. Pünktlich um 8.30 Uhr startete Ernst Graf, Inhaber des gleichnamigen Carunternehmens, und chauffierte die Reisegruppe persönlich Richtung Bern. Ein Znünihalt unterwegs durfte nicht fehlen, und dank des Geburtstags eines Lauf-Trefflers gab‘s sogar Gratis-Gipfeli. 

Wir gratulieren den glücklichen Eltern Marianne und Gilles herzlich zur Geburt ihrer Tochter Timea.

Verena Eggenberger

Es ist vollbracht! Der Lauf-Treff Buchs SG darf sich seit dem 9. März 2011 als Verein betiteln. Der Lauf-Treff besteht zwar bereits seit 25 Jahren, war jedoch bis zu diesem denkwürdigen Tag nur als Sportgruppe tätig.

Eine ganz spezielle Gründungsversammlung nahm am 9. März ihren Lauf. Schon der Austragungsort liess an etwas Besonderes denken, ist das Kleintheater Fabriggli doch eher „kulturlastig“. Sport und Kultur? Das passt doch bestens zusammen. Der Abend erfüllte beides.

Wir gratulieren Martin und Berit herzlich zur Geburt ihres Sohnes Maximilian Benedikt

Image

ImageImmer öfters trifft man bei einem Spaziergang auf achtlos weggeworfenen Müll. Um die Bevölkerung auf dieses Thema zu sensibilisieren, haben sich die sechs Gemeinden Werdenbergs entschieden, dem Müll regional an den Kragen zu gehen.

Wie bei der Vereinsgründung am 9. März bekanntgegeben, beteiligt sich dieses Jahr auch der Lauf-Treff an dieser Aktion.

Treffpunkt ist am Samstag, 2. April um 08:30 Uhr beim Werkhof der Gemeinde Buchs
Anmeldung bis 23. März bei Andreas Hofstetter oder am Mittwoch bei den Leitern.

Wir hoffen auf eine möglichst rege teilnahme.