Freitag, 18. Januar 2019
Hilde Fässler, Fotos Claudia Braun
70 Mitglieder des Lauf-Treffs Buchs fanden sich zur Mitgliederversammlung im fabriggli in Buchs ein. Dort wurden sie mit einem feinen Apéro empfangen. Präsident Andreas Hofstetter begrüsste alle Anwesende und ganz besonders den Referenten, den ehemaligen Weltklasse-Abfahrer aus Liechtenstein, Marco Büchel.

Beim Apéro

Marco Büchel wusste die Anwesenden mit einem auf die Zuhörerschaft zugeschnittenen Referat zu fesseln. So stellte er viele Vergleiche an zwischen dem Spitzen-Skirennsport und dem Marathonlaufen. Er hat ja nach seiner Zeit als Skiläufer schon einige Marathons absolviert wie den LGT- oder den Jungfrau-Marathon. Was ihn zu einem erfolgreichen Profi-Sportler gemacht habe? Hartnäckigkeit, Ausdauer, aber vor allem Leidenschaft. Und das übertrage er nun auch aufs Laufen. Zum Schluss seiner Ausführungen nahm der die Anwesenden auf seine letzte Abfahrt am Lauberhorn im Januar 2010 mit (die er als Dritter beendet hatte). Dies so lebendig, dass wohl dem einen oder anderen Lauftreffler auch fast die Oberschenkel zu brennen anfingen, kurz vor dem alles entscheidenden Ziel-S. Die Publikumsfrage, was denn anstrengender sei, die Lauberhorn-Abfahrt oder ein Bergmarathon, beantwortete er ohne Umschweife mit «die Abfahrt». Und fügte lachend bei, die sei dann aber auch schneller vorbei.

  Büxi in Aktion

Präsident Andreas Hofstetter führte danach durch die statutarischen Traktanden der Mitgliederversammlung. Die Rückblicke des Präsidenten, des Leiters Run, Alexander Heim, und der Leiterin Walk, Brigitte Sprecher, führten mit vielen Bildern noch einmal ins vergangene Jahr zurück und liessen einige Erinnerungen aufleben.
In geraden Jahren sind jeweils keine Wahlen durchzuführen. Eine Lücke im Vorstand gab es aber doch zu füllen, da Gabi Strässle nach 5 Jahren im Vorstand zurücktrat. Ihr wurde für ihren grossen Einsatz, den sie häufig hinter den Kulissen geleistet hatte, mit einem grossen Applaus und einem Geschenk gedankt. Neu im Vorstand ist nun Roland Müller.

  Präsident Andreas verabschiedet Gabi


Ein Traktandenpunkt gab Anlass zur Diskussion. Die Suche nach neuen Leiterinnen und Leitern ist nicht einfach. Ausführlich wurde daher über Modelle für die Trainingsleitung, insbesondere im Bereich Walking, gesprochen. Es werden neue Lösungen gesucht, die sowohl die Bedürfnisse der rund 50 Walkerinnen und Walker als auch der Leitenden möglichst gut berücksichtigen.
Vor einem Jahr wurde die «Berglauf-Trophy» des Lauf-Treffs ins Leben gerufen. In der Kategorie Run gewann mit der maximalen Punktzahl Marco Wicki. Den Preis in der Kategorie Walk konnte Duri Allemann entgegennehmen. Auch für das laufende Jahr wird wieder eine Trophy ausgeschrieben.

Urs Gantenbein trat nach 20 Jahren als Lauf-Leiter zurück, Ruth Grob nach 7 Jahren, Rita Flucher nach 5 Jahren als Walking-Leiterin. Den Dreien wurden für ihren Einsatz mit einem herzlichen Applaus und einem passenden Geschenk gedankt. Geehrt wurden auch Simone Hofmann für ihre 5 Jahre als Lauf-Leiterin, Verena Eggenberger und Hilde Fässler für ihre 30-jährige Vereinsmitgliedschaft.
 

Die Geehrten: Ruth, Simone, Urs, Verena, Roland, Rita, Hilde, Gabi


Mit einem Ausblick auf die geplanten Aktivitäten im neuen Vereinsjahr schloss Andreas Hofstetter die Versammlung und eröffnete das von den Vereinsmitgliedern reich bestückte Dessertbuffet. Mit dem Genuss der Süssigkeiten und bei Gesprächen übers Walken, Laufen und vieles andere mehr liessen die Lauftreffler den Abend ausklingen.